Unsere DNA

Hinter leben-begegnen steht der gemeinnützige Marburger Kreis e.V. - ein ökumenisches Netzwerk von Christen, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz leben.

Seit der Gründung 1957 in Marburg zieht sich eine Frage bis heute durch: Wie können wir gemeinsam alltagsrelevant Glauben leben und dazu einladen, Gott zu begegnen?

Da sich die Angebote des Marburger Kreises vor allem an Erwachsene richteten, wurde 1999 die Kinder- und Jugendarbeit CROSSOVER gegründet, die schwerpunktmäßig Freizeiten, Events und Mentoring für Kinder und Jugendliche sowie für junge Erwachsene anbietet. Ein neuer wichtiger Zweig ist seit 2019 “Deutschland pilgert” - entstanden aus der Erfahrung, dass in der Natur, in der Gemeinschaft und in der Bewegung die Begegnung mit uns selbst und mit Gott viel leichter fällt.

Etwa 3.500 ehrenamtliche Mitarbeitende bringen sich mit ihren Gaben bei den vielfältigen Angeboten ein, wie sie auf der neuen Website leben-begegnen.de zu finden sind. Viele Ehrenamtliche treffen sich in örtlichen überkonfessionellen Gruppen und / oder bringen sich in Kirchengemeinden ein, mit denen es vielfältige gute Kooperationen gibt. Ein kleines Team hauptamtlicher Referenten und ein Büro-Team in Würzburg unterstützen die Arbeit. 

Die finanziellen Mittel werden ausschließlich durch freiwillige Spenden aufgebracht. Mitgliedsbeiträge fallen keine an. Bei viele Veranstaltungen kooperieren wir mit anderen Organisationen, Werken und Arbeitsgruppen (siehe Projekte & Partner).

Der Marburger Kreis e.V. ist Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD) im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Der Jugendverband CROSSOVER ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (AEJ). Und Deutschland pilgert ist Mitglied in der Fränkischen Jakobusgesellschaft. 

Was wir glauben

Wir bezeugen den biblischen Gott, der in Jesus Christus Mensch wurde. Der Gott, der Sehnsucht nach seinen Geschöpfen und Interesse daran hat, dass ihr Leben sich entfaltet. In einer komplexen Welt voller Fragen laden wir ein, sich von Gottes Zuspruch ermutigen und von Gottes Anspruch herausfordern zu lassen.

Als ökumenisches Netzwerk teilen wir die altkirchlichen Glaubensbekenntnisse, die Grundlage der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der ökumenischen Bewegung sind.